Zurück

Autoreise Großes Islanderlebnis

  • Diese Entdeckerreise führt Sie zu den einzigartigen Naturschauspielen Islands bis hin zu den Westfjorden. Entdecken Sie die Vielfalt Islands.
  • Reiseangebot Nummer:
    263347
  • Reisedauer:
    17 Tage
  • Reise Land und Regionen:
    Island
  • Veranstalter:
    Wolters Reisen
  • ab € 2.519
  • zur Anfrage
Callback Hotline:
+49-0681-96863-66
Diese Entdeckerreise führt Sie zu den einzigartigen Naturschauspielen Islands. Sie erleben die atemberaubende Schönheit der Halbinsel Snæfellsnes, besuchen die beiden berühmtesten Nationalparks des Landes und die reizvollen Westfjorde.

Höhepunkte
  • Naturspektakel am Myvatn-See
  • Vielfalt der Halbinsel Snæfellsnes
  • Spektakulärer Vogelfelsen von Latrabjarg
  • Erkundung der Nationalparks Thingvellir & Skaftafell
  • Wasserfälle Skogafoss, Godafoss, Dynjandi & Gullfoss
  • Weltbekannter Geysir Strokkur

Verlauf

1. Tag Keflavik – Reykjavik
Individuelle Anreise nach Keflavik und Fahrt nach Reykjavik. Je nach Ankunftszeit können Sie die nahegelegene, berühmte Blaue Lagune besuchen (online buchbar). Die Einkaufsmeile Laugavegur bietet Gelegenheit, gemütlich in Reykjaviks Innenstadt zu bummeln.

2. Tag Reykjavik – Laugarvatn/Fludir
Schlendern Sie entlang der Haupteinkaufsstraße Laugavegur oder besuchen Sie Reykjaviks Wahrzeichen, die berühmte 73 m hohe Hallgrimskirkja. Gleich davor steht eine Statue von Leifur Eiríksson, der Amerika im Jahr 1000 entdeckt haben soll. Reykjavik bietet zahlreiche sehenswerte Museen, wie das Kunstmuseum Hafnarhús oder das Nationalmuseum Thodminjasafnid. Über die Halbinsel Reykjanes führt die Tagesetappe weiter in die Region Laugarvatn/ Fludir. Auf dem Weg gibt es interessante Solfatarenfelder und heiße Schlammquellen zu entdecken.

3. Tag Ausflug Goldener Kreis
Sie besuchen den Nationalpark Thingvellir. Hier versammelte sich im Mittelalter eines der ältesten Parlamente der Welt. Heute lässt sich hier das Auseinanderdriften der amerikanischen und eurasischen Kontinentalplatte genau beobachten. Das Geysir Gebiet ist bekannt für seine heißen Quellen und Geysire. Der bekannte Geysir Strokkur spuckt in regelmäßigen Abständen eine bis zu 25 m hohe Fontäne in die Luft. Beim Wasserfall Gullfoss können Sie die Naturgewalt der Insel hautnah erleben. Das Gletscherwasser aus dem Fluss Hvita stürzt hier 31 m tief in die Schlucht.

4. Tag Laugarvatn/Fludir – Kirkjubæjarklaustur/Skaftafell
Entlang der Südküste führt die Tagesetappe vorbei am LAVA Volcano & Earthquake Centre. Die Ausstellung bietet eine interaktive Ausstellung in acht Räumen, die Geologie und Vulkanologie erlebbar macht. Zwischenstopps an den spektakulären Wasserfällen Seljalandsfoss und Skogafoss lohnen sich. Spazieren Sie hinter dem Wasserschleier des Seljalandsfoss, denn ein Weg führt hinter dem Wasserfall entlang. Beim Skogafoss lohnt sich ein Aufstieg der Treppenstufe, um oberhalb des Wasserfalls zu wandern und weitere kleinere Wasserfälle zu entdecken. Das Örtchen Vík ist bekannt für seine schwarzen Sandstrände und das reiche Vogelleben. Der Vogelfelsen Dyrholaey beherbergt viele verschieden Arten. Der schwarze Sandstrand Reynisfjara ist besonders berühmt aufgrund der Klippe, die mit Basaltsteinen verkleidet ist. Die Schlucht Fjadrargljufur ist ein weiteres Naturphänomen auf dem Weg zum Tagesziel Kirkjubæjarklaustur/Skaftafell.

5. Tag Ausflug Skaftafell Nationalpark
Sie verbringen den Tag im Skaftafell Nationalpark, wo Sie bei einer geführten Gletscherwanderung den Weg hinauf zur Gletscherzunge des Vatnajökull erkunden können (Ausflugspaket optional zubuchbar). Der Nationalpark ist bekannt für üppige Vegetation, Birkenwälder sowie Schluchten und Wasserfälle. Ein weiterer Höhepunkt ist der von Basaltsäulen umrahmte Svartifoss. Durch das schwarze Gestein gibt es einen schönen Kontrast zum schäumenden, weißen Wasser.

6. Tag Kirkjubæjarklaustur/Skaftafell – Egilsstadir
Bei einer Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsarlon kommen Sie den treibenden Eisbergen ganz nah (Ausflugspaket optional zubuchbar). Gleich daneben befindet sich der Diamond Beach. Die Eisberge, die aus der Gletscherlagune treiben, werden hier von den Wellen an den Strand gespült. Diamantähnliche Formen und Farben verleihen dem Strand eine besondere Atmosphäre. Auf Ihrer Weiterfahrt in die Ostfjorde empfiehlt sich ein Besuch des kleinen Fischerstädtchens Djupivogur auf der Halbinsel Bulandsnes. Die alten Häuser erzählen Geschichten vergangener Zeiten.

7. Tag Egilsstadir – Akureyri
Legen Sie einen Stopp am Hafragilsfoss ein, um von dort auch die beiden anderen Wasserfälle Dettifoss und Selfoss zu erkunden. Beide Wasserfälle sind über einen Wanderweg miteinander verbunden. Der Dettifoss gilt als der wasserreichste Wasserfall des Landes.

8. Tag Ausflug Myvatn-Region
Starten Sie den Tag mit einem Besuch des Wasserfalls Godafoss. Dieser zählt zu den bekanntesten und schönsten Wasserfällen des Landes und wird auch Wasserfall der Götter genannt. Anschließend können Sie die vielfältige Landschaft in der Myvatn Region erkunden Es erwartet Sie eine beeindruckende Lavalandschaft mit u.a. dem Lavalabyrinth von Dimmuborgir, brodelnden Schlammquellen und Kratern, wie dem Hverfjall, den man besteigen kann.

9. Tag Akureyri – Hvammstangi
In Akureyri können Sie an einer Walbeobachtungstour teilnehmen (Ausflugspaket optional zubuchbar). In den Gewässern rund um Island sind viele verschiedene Wal- und Delfinarten zuhause. Die Region Skagafjördur ist bekannt für die Islandpferde, die in der Region einen besonders hohen Stellenwert haben. Kurz hinter Varmahlid lohnt sich ein Besuch des traditionellen Torfbauernhaus Glaumbaer, das heute ein Museum ist. In der Region um Blönduós befinden sich die besten Lachsflüsse des Landes.

10. Tag Hvammstangi – Isafjördur
In Holmavik lohnt sich ein Abstecher zum Museum für isländische Zauberei und Hexerei. Die Strecke führt Sie durch die idyllischen und unberührten Westfjorde. Kein Fjord gleicht dem anderen. Auf der Strecke passieren Sie außerdem verschiedene Gebirgspässe, die einen einzigartigen Ausblick auf die umliegende Natur bieten.

11. Tag Ausflug Isafjördur
Isafjördur ist der größte Ort in den Westfjorden und liegt auf der Kieslandzunge am Skutulsfjördur. Der Ort ist umgeben von steilen Gipfeln. In der Region werden viele Wandermöglichkeiten geboten. Besuchen Sie zum Beispiel das maritime Museum in Osvör, in dem Sie Wissenswertes über Fischerei im 20. Jahrhundert auf Island erfahren. Ein weiteres Highlight ist der Dyraördur-Fjord, der Schauplatz der berühmten Sage um den isländischen Helden Gisli Sursson.

12. Tag Isafjördur – Latrabjarg
Entlang des Arnafjördur und vorbei am majestätischen Wasserfall Dynjandi fahren Sie in Richtung des südlichen Endes der Westfjorde. Der Dynjandi fließt über eine Vielzahl von Kaskaden ca. 100 m tief. Auf dem Weg lohnt sich ebenso ein Stopp am beliebten Fotomotiv des Schiffswracks Gardar BA 64.

13. Tag Latrabjarg
Die atemberaubenden Ausblicke auf die faszinierende Fjordwelt Nordwestislands lassen sich bei einem Ausflug nach Latrabjarg besonders gut bestaunen. Die Bucht Breidavik zählt, mit dem breiten Sandstrand, vor der malerischen Bergkulisse, zu den schönsten Buchten Islands. Der Leuchtturm Bjargtangar liegt am westlichsten Punkt Europas, an der Steilküste von Latrabjarg. Die Landzunge ist eines der wichtigsten Brutgebiete des Landes. Unter den dort lebhaften Vogelarten gehören unter anderem Basstölpel und Papageientaucher. Weiter im Norden laden die heißen Quellen von Litli Laugardalur zu einem entspannenden Bad ein.

14. Tag Latrabjarg – Snæfellsnes
Entlang des spektakulären Breidafjords beginnt die Etappe auf die Halbinsel Snæfellsnes. Machen Sie zunächst einen Halt in Flokalundur am Vatnsfjördur, wo Sie ein Naturreservart sowie ein Thermalbad besuchen können. Mit der Autofähre fahren Sie von Brjánslaekur zum Fischerort Stykkisholmur auf der Halbinsel Snæfellsnes. Die Halbinsel wird auch oft als „Island in Miniaturform“ bezeichnet, da hier auf kleiner Fläche eine Vielfalt von unterschiedlichen Landschaften des gesamten Landes zu finden sind.

15. Tag Ausflug Snæfellsnes
Erkunden Sie am heutigen Tag die Halbinsel Snæfellsnes. Entlang der 100 km langen Landzunge erstrecken sich eine Fülle an Naturwundern bei denen keine dem anderen gleicht. Üppige Fjorde, vulkanische Hügel und Lavaströme, die rechts und links des Weges zu sehen sind, zieren die Landschaft. Ein besonderes Fotomotiv bietet der Berg Kirkjufell mit dem Kirkjufellfoss davor oder auch die Basaltklippen von Arnarstapi an der Südküste. Der Gletscher Snæfellsjökull thront majestätisch auf der Halbinsel. Snæfellsnes.

16. Tag Snæfellsnes – Reykjavik
Entdecken Sie auf der Fahrt nach Reykjavik noch weitere Naturphänomene auf der Halbinsel: Kraterringe, Vulkankegel, Basaltsäulen oder den Gletschevulkan Snæfellsjökull, der Jules Verne zu seinem Roman „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ inspirierte. Auf dem weiteren nach Reykjavik durchqueren Sie die Region Borgarnes und Reykholt. Lohnenswert ist ein Abstecher zu den Wasserfällen Barnafoss und Hraunfossar. Die heißen Quellen von Deildartunguhver sind unweit der beiden Wasserfälle zu finden. Alternativ empfiehlt sich ein Besuch des historischen Ortes Reykholt. In Reykjavik angekommen können Sie das Wahrzeichen der Stadt anschauen, die Hallgrimskirkja und die Statur des Leifur Eirikssons, dem Entdecker Amerikas. Die Haupteinkaufsstraße Laugavegur lädt zum Bummeln und Verweilen ein, in einem von vielen Cafés und Bars. Vom Museum Perlan haben Sie einen überragenden Ausblick auf Reykjavik. 

17. Tag Reykjavik – Keflavik
Individuelle Rückreise oder Verlängerung Ihres Aufenthaltes in Reykjavik.

F (Frühstück), M (Mittagessen), A (Abendessen), AI (All Inclusive), U (ohne Verpflegung)

Änderungen vorbehalten

Leistungen
  • Rundreise lt. Reiseverlauf
  • 16 Übernachtungen in Mittelklassehotels, Gästehäusern und Bauernhofunterkünften in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 16x Frühstück
  • Tourismussteuer
  • Fährüberfahrt Brjanslækur-Stykkisholmur inkl. 1x Pkw-Beförderung
  • Reiseliteratur

Extra Leistungen
  • Parkgebühren
  • Vor- und Nachverlängerungsnächte in Reykjavik sind ab € 146 pro Person pro Nacht buchbar. Bitte geben Sie Ihren Auftrag im Feld Hinweise und Wünsche an.

Hinweis für Personen mit eingeschränkter Mobilität
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Einzelfall prüfen wir dieses jedoch gerne für Sie.

Wolters Plus Paket

Bitte wählen Sie einen Termin aus: