Zurück

Arabische Emirate – Oman - Höhepunkte

  • Eine Studienreise zu den Höhepunkten des Omans und der Vereinigten Arabischen Emirate
  • Reiseangebot Nummer:
    264802
  • Reisedauer:
    11 Tage
  • Reise Länder und Regionen:
    Oman, Vereinigte Arabische Emirate
  • Veranstalter:
    Studiosus
  • ab € 3.795
  • zur Anfrage
Callback Hotline:
06196-9200920
Wer einen Blick in die Zukunft wagen möchte, ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit ihren Megacitys genau richtig. Hier Dubai mit seinen himmelstürmenden Wolkenkratzern, wo ein Superlativ den nächsten jagt. Dort das Nachbaremirat Abu Dhabi, das mit der Ökomodellstadt Al-Masdar und Museen wie dem Louvre Abu Dhabi auf Nachhaltigkeit und Kulturschätze setzt. Das Kontrastprogramm zu den futuristischen Glitzerwelten der Moderne bietet das Nachbarland Oman: die wilden Naturlandschaften des Weihrauchlands zwischen schroffen Bergen und weiten Stränden, endlosen Sandwüsten und grünen Oasen. Kurzum: eine kompakte Reise, die alle Höhepunkte der Region vereint, gewürzt mit vielen kleinen Wundern des Orients.

Highlights
  • Eine Studienreise zu den Höhepunkten des Omans und der Vereinigten Arabischen Emirate
  • Im Oman drei Tage Rundfahrt in komfortablen Geländefahrzeugen mit Klimaanlage
  • Besuch des Louvre in Abu Dhabi
  • Gelegenheit zu einer Dhaufahrt vor der Küste von Maskat

Verlauf:

1. Tag: Flug nach Dubai
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Nachmittags Flug mit Emirates nach Dubai (Flugdauer ca. 6 Std., Abendessen im Flugzeug). Ankunft nachts und Transfer zum Hotel. Drei Übernachtungen in Dubai.

2. Tag: Ahlan-wa-sahlan im Übermorgenland!
Nach einem späten Frühstück begrüßt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin. Gemeinsam entdecken wir die Wunderwelt im Sand – Dubai ist atemberaubend! Stets im Blick: das höchste Gebäude der Welt, der Burj Khalifa. Weiter geht es nach Jumeirah und in die Marina, eingesäumt von einem Wald von Hochhäusern. Vor der Küste liegen das Luxushotel Burj al-Arab und The Palm, eine der größten künstlichen Inseln der Welt, bebaut mit Luxusimmobilien vom Feinsten. Hier steht der neue Palm Tower. Von seiner Aussichtsplattform genießen wir den Blick auf die Insel in Form eines Palmenfächers bis hin zur Marina. 60 km. (F, A)

3. Tag: Modelle für die Zukunft
Eine Zeitreise am Vormittag: Auf dem Gewürz- und dem Goldmarkt bekommen wir eine Ahnung davon, wie Dubai vor dem großen Boom aussah. Bei einer Bootsfahrt auf dem Creek lassen wir die Skyline an uns vorüberziehen. Unter welchen Bedingungen ausländische Bauarbeiter Dubai in den Himmel bauten ist ein Thema auf dem Weg in die Stadt. Wir durchqueren das Finanzzentrum zur Dubai Mall mit Blick in das größte Einkaufsparadies der Welt. Dann führen Sie Programmregie. Von der Aussichtsterrasse des Burj Khalifa Weitblick genießen (75 €, Buchung der Auffahrt am Nachmittag bis drei Wochen vor Reisebeginn möglich)? Die besten Adressen fürs individuelle Abendessen kennt Ihre Reiseleiterin. (F)

4. Tag: Der Louvre von Abu Dhabi
Auf dem Wüsten-Highway gelangen wir ins Nachbaremirat Abu Dhabi. Die Fahrt führt vorbei an der Formel-1-Rennstrecke zu Abu Dhabis Kulturinsel Saadiyat. Hier steht ein architektonisches Weisterwerk: Riesenschildkröte oder Ufo-Landeplatz? Der Entwurf von Stararchitekt Jean Nouvel für den Louvre von Abu Dhabi lässt viele Interpretationen zu. Kaum weniger spektakulär ist das Innenleben des Louvre: einmalige Kunstschätze aus Orient und Okzident. Weiter geht es zur künstlichen Wellenbrecherinsel mit dem genailen Blick auf die Skyline von Abu Dhabi, Hauptstadt der VAE. 180 km. (F, A)

5. Tag: Abu Dhabi: Zauberwelt mit Zukunftsvision
Am Morgen geht es in die imposante Scheikh-Zayed-Moschee mit ihren weißen Marmorkuppeln und dem vielfarbigen Lichtspiel der riesigen Kronleuchter: tonnenschwere Pracht aus Glas-Kristallen. In diesem Emirat übt man sich in Nachhaltigkeit, wie uns die Öko-Modellstadt al-Masdar zeigt, die vollständig mit regenerativer Energie versorgt werden soll. Gegen Mittag führt der Weg durch die Wüste in die Oase von Al-Ain. Wie die ehemalige Herrscherfamilie gelebt hat, lässt sich im Palastmuseum dieser grünen Universitätsstadt bestaunen und nebenbei erfahren Sie dort, wie das Erdölgeschäft Land und Leben verändert hat. (F, A)

6. Tag: Bienenkörbe in der Wüste
Durch altes Kulturland fahren wir über die Grenze zum Oman. Einheimische Knabbereien von Halwa bis Dattelkonfekt versüßen die lange Fahrt. Schon von Weitem grüßt die gezackte Felswand des Dschebel Mischt, vor dem sich beim Näherkommen die steinernen Bienenkorbgräber von Amla (UNESCO-Welterbe) eindrucksvoll aus dem Dunst schälen. Unser Ziel: Die Oasenstadt Nizwa, deren gewaltiger Festungsbau an die wechselhafte Geschichte des Oman erinnert. In der Festung lassen wir uns zeigen, wie man nach alter Tradition Brot bäckt und kunstvolle Stickereien fertigt. 290 km. Zwei Übernachtungen. (F, A)

7. Tag: Orientzauber in Nizwa
In Nizwa erwarten uns bunte Marktszenen: Gewürzhändler präsentieren säckeweise Zimtrinde, Sternanis und Muskatblüte, Silberschmiede verkaufen feine Geschmeide, und Gemüseberge sorgen für Farbenrausch. Orient wie aus dem Bilderbuch! Mit der Karawane der Geländefahrzeuge, mit denen wir in den nächsten drei Tagen unterwegs sind, geht es danach vorbei an dunklen Bergformationen nach Jabrin. Dort entfacht im Schatten der Burg mit ihren Rundtürmen und Zinnen Ihre Reiseleiterin Kaffeezauber auf omanische Art, zu dem natürlich ein paar Gewürze gehören. Danach schwingen wir uns auf zum Grand Canyon des Omans am Dschebel Schems, wo wir 1000 m tief in die Schlucht und zu fernen Wadis blicken. 140 km. (F, A)

8. Tag: Die Düfte des Omans
Mit den Geländefahrzeugen geht es weiter in die Wahiba Sands. Dort begegnen wir Salma, die uns vom Leben als moderne Beduinin erzählt. Dort erwartet Sie ein kleiner Imbiss, ein landestypisches Picknick (bitte Picknickgeschirr mitnehmen). Weiter führt unser Weg Richtung Berge, bis das grüne Band des Wadi Bani Khalid vor uns liegt. Hier lässt Ihre Reiseleiterin den Duft von Weihrauch aufsteigen, den man in der Antike einst mit Gold aufwog. Mit gereinigtem Geist und Wohlgeruch in der Nase erreichen wir am Nachmittag die Hafenstadt Sur. 400 km. Noch fit für ein Naturschauspiel? Am Strand von Ras al-Junays, ca. 60 km entfernt, wagen sich abends oft Meeresschildkröten zur Eiablage an den Strand, die man auf einem Ausflug (ca. 55 €) in Begleitung eines Rangers beobachten kann. (F, A, P)

9. Tag: Berge, Wadis und Klippen
In einer Dhauwerft in der Lagune von Sur schauen wir Handwerkern beim Zimmern der Holzboote zu. Eine aussterbende Tradition, die viel Erfahrung und geschickte Hände erfordert. Landschaftsbilder voller Kontraste dann auf der Fahrt an der Küste entlang nach Norden: links die grandiose Kulisse des Hadschargebirges, rechts die Küste des Indischen Ozeans mit Felsklippen und weiten Sandstränden. Unterwegs ein Abstecher ins Hinterland, wo sich zwischen bizarren Felsen palmenreiche Wadis befinden. 210 km. Zwei Übernachtungen in Maskat. (F, A)

10. Tag: Märchenhaftes Maskat
Ein Swarovski-Leuchter aus Deutschland, ein Riesenteppich aus dem Iran und Marmor aus Carrara in der Sultan-Qaboos-Moschee. Die Glitzerpracht, die der verstorbene Sultan seinem Volk vermachte, ist opulent. Glänzt auch der neue Herrscher des Landes mit guten Ideen zum Wohle der Untertanen? Ein Thema bei der Besichtigung von Regierungsviertel und Sultanspalast, bevor uns im Volkskundemuseum Bait al-Zubair unbekannte Traditionen faszinieren. Auf unserer Schnuppertour im Souk von Muttrah umschmeicheln die Wohlgerüche des Orients die Nase. Der Rest des Tages gehört Ihnen! Lust auf eine Dhaufahrt vor der Felsenküste (70 €)? Dann heißt es Abschied nehmen. Beim gemeinsamen Abendessen in einem typisch omanischen Restaurant genießen wir noch einmal orientalisches Flair: ma'a as-salamah! Auf Wiedersehen! (F, A)

11. Tag: Wieder nach Hause
Morgens Transfer zum Flughafen Maskat. Von dort aus Flug nach Dubai und weiter zu den Ausgangsflughäfen. (F)

Legende Verpflegung:
F: Frühstück
A: Abendessen
P: Picknick

Bild für
Im Reisepreis enthalten
 
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Emirates (Economy, Tarifklasse K) von Frankfurt nach Dubai und zurück von Maskat, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 130 €)
  • Transfers
  • Rundreise in landesüblichem Reisebus vom 1. bis 6. und vom 10. bis 11. Tag
  • Ausflüge mit Geländefahrzeugen vom 7. bis 9. Tag (max. 3 Teilnehmer pro Fahrzeug)
  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Frühstück, 7 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
 
bei Studiosus außerdem inklusive
 
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Bootsfahrt auf dem Creek in Dubai
  • Eintrittsgelder
  • Visagebühren und Visabeantragung (ca. 15 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
 
OrtNächteHotel
Dubai3Park Regis *****
Abu Dhabi1Radisson Blu Corniche *****
Al-Ain1Radisson Blu ****
Nizwa2Golden Tulip ****
Sur1Plaza ***
Maskat2Al-Falaj ****


Bitte wählen Sie einen Termin aus:
  • Reiseleiter: Birgit Schlessinger M.A.
    Teilnehmer min: 12
    Teilnehmer max: 25
    26.10.2024 - 05.11.2024
    ab € 3.795,00
  • Reiseleiter: Torsten Flaig
    Teilnehmer min: 12
    Teilnehmer max: 25
    09.11.2024 - 19.11.2024
    ab € 3.845,00
  • Reiseleiter: Dr. Sophie Ratschow
    Teilnehmer min: 12
    Teilnehmer max: 25
    16.11.2024 - 26.11.2024
    ab € 3.845,00
  • Reiseleiter: N.N.
    Teilnehmer min: 12
    Teilnehmer max: 25
    30.11.2024 - 10.12.2024
    ab € 3.845,00
  • Reiseleiter: N.N.
    Teilnehmer min: 12
    Teilnehmer max: 25
    26.12.2024 - 05.01.2025
    ab € 4.145,00