Zurück

Sri Lanka - Leoparden und Löwenfelsen

  • Zahlreiche Pirschfahrten, eine Artenvielfalt die ihresgleichen sucht, ausgewählte kulturelle Höhepunkte und ein Hauch von Entspannung – ein Streifzug der besonderen Art, wobei Natur und Tierwelt der Insel im Mittelpunkt stehen.
  • Reiseangebot Nummer:
    267904
  • Reisedauer:
    14 Tage
  • Reise Land und Regionen:
    Sri Lanka
  • Teilnehmerzahl:
    min. 6 max. 12
  • Veranstalter:
    DIAMIR Erlebnisreisen
  • ab € 3.340
  • zur Anfrage
Callback Hotline:
+49 (040) 43 74 74
Die Sonne senkt sich langsam am Horizont und taucht den dichten Dschungel in ein goldenes Gegenlicht. Die Luft riecht nach feuchter Erde, die Blätter rascheln leise im Wind und die Flughunde bereiten sich auf das Ausschwärmen vor. Plötzlich, wie aus dem Nichts, spaziert ein Leopard gemächlich durch das Dickicht. Automatisch halten Sie die Luft an und die Spannung ist auf ihrem Höhepunkt. Majestätisch schleicht er durch die grünen Wiesen, um seinen Ruheplatz auf einem Baum zu finden.

Sri Lanka Safari mit Leopard, Elefant & Co
Auf zahlreichen Safaris entdecken Sie die verschiedenen Schutzreservate und erspähen mit etwas Glück Sri Lankas „Big Five“ – Elefant, Leopard, Lippenbär, Blauwal und Pottwal. Reisen Sie entlang von Teeplantagen und durch den mystischen Nebelwald. Inmitten majestätischer Baumriesen des Sinharaja-Regenwaldes leisten Sie mit einer Baumpflanzung Ihren Beitrag zum Erhalt des Schutzgebietes.

Von Sigiriya nach Galle
Neben den faszinierenden Tiererlebnisse lernen Sie die freundlichen Bewohner Sri Lanka und die zauberhaften Strände kennen. Im Zentrum der Insel tauchen Sie in die Kultur des Landes ein: die UNESCO-Weltkulturerbestätte Sigiriya scheint wie ein verwunschener Schatz der Vergangenheit. In Mirissa haben Sie die Möglichkeit Wale zu beobachten und in Galle tauchen Sie in der alten Festungsanlage in eine längst vergangene Zeit ein.





Höhepunkte

  • Auf Leopardenpirsch im Horton-Plains-Nationalpark
  • Pflanzen Sie Ihren eigenen Baum im Sinharaja-Regenwald


Verlauf:

1. Tag: Anreise

Flug nach Colombo.



2. Tag: Colombo – Puttalam-Lagune/Wilpattu-Nationalpark

Ayubowan – herzlich Willkommen in Sri Lanka! Abholung am Flughafen und Transfer zum Hotel. Ihre Unterkunft liegt im Nordwesten der Insel, direkt an der Puttalam-Lagune und in unmittelbarer Nähe zum Wilpattu-Nationalpark. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Bei einem gemütlichen Willkommensessen am Abend lernen Sie Ihre Reisegruppe kennen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 120 km).

Verpflegung: 1×A

3. Tag: Ganztagssafari im Wilpattu-Nationalpark

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Tierbeobachtung. Schon im Morgengrauen begeben Sie sich auf eine ganztägige Safari im größten Naturschutzgebiet des Landes, dem Wilpattu-Nationalpark. Im offenen Geländewagen unterwegs, begegnen Ihnen mit etwas Glück Leopard, Elefant und Lippenbär. Dank der über 40 Seen, des baumlosen Graslands und der dichten Wälder, bietet der Park perfekte und facettenreiche Beobachtungschancen. Besonders beeindruckend sind auch die mächtigen Kumbuk-Bäume, welche in Ufernähe im Land der Seen wachsen. Idyllisches Mittagspicknick im Park. Übernachtung wie am Vortag.

Verpflegung: 1×(F/M (LB)/A)

4. Tag: Puttalam-Lagune – Sigiriya – Elefantenschutzgebiet

Im Morgengrauen, begleitet von Vogelgesang, beginnt Ihr Tag mit einer Bootsfahrt (ca. 2h) über die Lagune. Genießen Sie die mystische Stimmung während Sie an den verschiedenen Laguneninseln vorbeigleiten und halten Sie die Augen nach den seltenen Indopazifischen Buckeldelfinen offen. Nach dem Frühstück im Resort setzen Sie Ihre Reise in das Zentrum der Insel fort. Sie erreichen das Gebiet der drei Nationalparks Minneriya, Kaudulla und Hurulu, welche durch Korridore miteinander verbunden sind. Die Elefantenpopulation ist in diesen Schutzgebieten besonders hoch. In welchen Park Sie heute auf Safaripirsch gehen, wird vor Ort nach dem Kriterium, wo sich die Elefantenherden zurzeit aufhalten, entschieden. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 150 km).

Verpflegung: 1×(F/A)

5. Tag: Sigiriya Löwenfelsen – Polonnaruwa

Heute besuchen Sie den wohl spektakulärsten Ort des Landes. Die 220m hohe Felsenfestung von Sigiriya (UNESCO-Weltkulturerbe) gilt mit als Höhepunkt einer Sri Lanka-Reise. Im Licht der aufgehenden Sonne genießen Sie einen fantastischen Blick in die Umgebung, bestaunen die über 1500 Jahre alten Wandmalereien und erkunden die älteste existierende Palastanlage Sri Lankas. Rückkehr zum Hotel und anschließend Fahrt nach Polonnaruwa, zum ältesten Primaten-Forschungszentrum Asiens. Unter fachkundiger Anleitung erhalten Sie einen Einblick in das Verhalten der hier beheimateten Affen. Bei einer optionalen Nachtwanderung stehen die Chancen gut, die nachtaktiven Schlankloris zu beobachten. Übernachtung in einer einfachen Unterkunft. (Fahrzeit ca. 1h, 55 km).

Verpflegung: 1×(F/A)

6. Tag: Polonnaruwa – Gal-Oya-Nationalpark

Noch vor allen anderen Besuchern betreten Sie die weitläufige Anlage von Polonnaruwa (UNESCO-Weltkulturerbe) und beobachten inmitten des Ruinenfeldes die hier lebenden Ceylon-Hut-Affen und Hanuman-Languren. Auf Ihrer Weiterfahrt durchqueren Sie auf einer landschaftlich schönen Strecke den Maduru-Oya-Nationalpark, wo Sie mit etwas Glück wilde Elefanten beobachten werden. Ihr heutiges Tagesziel ist der noch wenig bekannte, aber dennoch sehr sehenswerte Gal-Oya-Nationalpark. Bei einer Bootssafari auf dem Sennayaka-Sumudra-Stausee können Sie neben verschiedenen Vogelarten auch mit etwas Glück wilde Elefanten am Ufer oder schwimmend zwischen den Inseln entdecken. Übernachtung im komfortablen Zeltcamp. (Fahrzeit ca. 3h, 110 km).

Verpflegung: 1×(F/A)

7. Tag: Gal-Oya-Nationalpark und Fahrt ins Hochland

Heute Morgen stehen zur Auswahl: Ausschlafen und den Morgen ganz entspannt im Dschungel beginnen zulassen oder an einer geführten Wanderung teilzunehmen. Wer sich für die Wanderung entscheidet, geht mit einem Veddha, einem Ureinwohner Sri Lankas, hinauf auf den Affenberg. Auf dem Gipfel erwartet Sie ein 180° Panorama über das bewaldete Tal. Nachdem Sie wieder im Hotel angekommen sind, fahren Sie gemeinsam ins Hochland nach Nuwara Eliya und besuchen eine Teeplantage. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2,5h, 522 m, 105 m, 4 km, Fahrzeit ca. 3,5h, 140 km).

Verpflegung: 1×(F/A)

8. Tag: Safari in den Horton-Plains und Nebelwald

Hügeliges, in Nebel gehülltes Grasland, Bäume bedeckt mit mystischen Flechten und Moosen sowie atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Täler – der Horton-Plains-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe) überrascht durch eine komplett andere Vegetation. Große Sambar-Herden durchstreifen die Ebenen, während der an das Hochland angepasste Leopard die Herden durch das hohe Gras verfolgt. Endemische Weißbartlanguren hangeln sich durch die Baumkronen und eine Vielzahl der nur hier heimischen Vogelarten machen sich durch ihren Gesang aufmerksam. Genießen Sie eine Safari der besonderen Art. Am Nachmittag unternehmen Sie eine 1,5-stündige Wanderung durch den Nebelwald, welcher eine komplett verschiedene Vegetation bietet. Übernachtung wie am Vortag.

Verpflegung: 1×(F/M (LB)/A)

9. Tag: Fahrt nach Tissamaharama und Safari im Yala-Nationalpark

Auf Ihrer Reise in den Süden des Landes, passieren Sie den Ravana-Wasserfall und erreichen das für Leopardensichtungen populärsten Naturschutzgebiet des Landes, den Yala-Nationalpark. Aufgrund der hohen Leopardendichte ist die Chance auf eine der sanften Großkatzen zu stoßen, hier weltweit am höchsten. Die Vielzahl von Lebensräumen ermöglicht aber auch Sichtungen von Lippenbär, Sambar- und ceylonesischen Axishirsch sowie Sumpfkrokodil und Nashornvogel. Genießen Sie Ihre erste Safarifahrt am Nachmittag. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 150 km).

Verpflegung: 1×(F/A)

10. Tag: Tissamaharama – Udawalawe – Sinharaja-Regenwald

Nach einer weiteren Safarifahrt am Morgen, fahren Sie nach Udawalawe. Hier besuchen Sie das hiesige Elephant Transit Home. Es handelt sich um eine Aufzuchtstation für verwaiste oder verletzte Elefanten. Sobald die Tiere alt und kräftig genug sind, werden sie in die Wildnis entlassen. Als eines der bedeutendsten Schutzgebiete Sri Lankas gilt zweifelsohne der 189 km² große Sinharaja-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe), welcher Ihr heutiges Tagesziel ist. Der hohe Anteil endemischer Tier- und Pflanzenwelt sowie die Tatsache, hier den letzten Primärregenwald des Landes vorzufinden, machen den Park besonders. Übernachtung in der Lodge. (Fahrzeit ca. 4h, 140 km).

Verpflegung: 1×(F/A)

11. Tag: Sinharaja-Regenwald – idyllischer Strand in Talalla

Auf einer morgendlichen Vogelbeobachtung erwartet Sie ein außergewöhnlicher Einblick in die Fauna und Flora dieses geschützten und noch intakten Öko-Systems. Einen eigenen Beitrag zum Erhalt der vorherrschenden Biodiversität leisten Sie mit der Pflanzung eines Baumes beim Besuch eines Wiederaufforstungsprojektes. Nach diesen schönen Aktivitäten im Regenwald reisen Sie an die Südküste nach Talalla. Hier erwartet Sie einer der schönsten Strandabschnitte des Landes. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 160 km).

Verpflegung: 1×F

12. Tag: Optionale Bootsfahrt oder Erholung am indischen Ozean

Genießen Sie Ihren Tag am Strand von Talalle oder entscheiden Sie sich für einen optionalen Ausflug. Zwischen November und April zieht das größte Lebewesen der Erde, der Blauwal, an der Südküste von Sri Lanka entlang. Zu dieser Zeit können Sie gern optional eine Bootsfahrt von Mirissa zur Walbeobachtung buchen. Für die Reisetermine von Mai bis Oktober bieten wir alternativ eine Bootsfahrt durch das natürliche Labyrinth eines Mangrovenwaldes an. Übernachtung wie am Vortag.

Verpflegung: 1×F

13. Tag: Talalla – Galle – Negombo

Nach einem Stopp bei den berühmten Stelzenfischern in Koggala, fahren Sie entlang der Küste nach Galle. Bei einem Bummel durch die Altstadt und längs der alten Festungsanlage wird Sie die Mischung aus asiatischer Gegenwart und kolonialer Vergangenheit beeindrucken. Am späten Nachmittag erreichen Sie die sympathische Hafenstadt Negombo. Check-in im Hotel und gemeinsames Abendessen an der Lagune. Je nach Abflugzeit erfolgt der Transfer zum nahegelegenen Flughafen spät am Abend oder am folgenden Morgen. (Fahrzeit ca. 3h, 200 km).

Verpflegung: 1×(F/A)

14. Tag: Abreise

Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (Fahrzeit ca. 0,5h, 15 km).



Bild für
Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Colombo und zurück mit Qatar Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Safarifahrten im Wilpattu-, Minneriya-, Horton-Plains- und Yala-Nationalpark im Geländewagen
  • Safari-Bootsfahrt im Gal-Oya-Nationalpark
  • Bootsfahrt auf der Puttalam-Lagune
  • alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Herberge im DZ
  • 1 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 1 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 11×F, 2×M (LB), 10×A


Nicht eingeschlossene Leistungen

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 50 US$)
  • optionale Ausflüge
  • evtl. Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten
  • Trinkgelder
  • Persönliches


Hinweise

Schwierigkeitsgrad: 1/5

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Der Ausflug an Tag 12 wird nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Die benannten Hotels sind die auf dieser Reise vorrangig genutzten Unterkünfte. Wir haben die benannten Unterkünfte für Sie vorreserviert. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese Unterkunft einen ähnlichen Standard auf.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Wenn Sie an einer Nachtwanderung im Primaten-Forschungszentrum in Polonnaruwa teilnehmen möchten, entstehen Zusatzkosten von ca. 45 US$ vor Ort.

Der Transfer zum Rückflug ist ggf. schon am späten Abend des 13. Tages nötig. Das Zimmer steht Ihnen bis zum Transfer zum Flughafen zur Verfügung.



Anforderungen

Bitte stellen Sie sich auf heißes Klima und mitunter zeitiges Aufstehen am Morgen ein. Die Fahrtwege in den Nationalparks können teilweise uneben sein.



Bitte wählen Sie einen Termin aus: